Heute ist der große Tag unserer lieben Frau Wäsche.

Frau Wäsche kam im Juni in unsere Boutique, mit einer netten Begleiterin um ein Abendkleid zu kaufen. Als ich sie fragte für welchen Anlass wir denn suchen sagte sie mir, dass sie ein Kleid für ihre Hochzeit braucht. Aber KEIN Brautkleid. Es wäre ihre zweite Ehe und überhaupt, sie gehen nicht in die Kirche und haben keinen großen Trubel. Nur ihr Mann, sie und die Tochter ihres Bräutigams. Diese war auch als Beratung mit. Die Dame hat die ersten Kleider probiert und es kristallisierte sich schnell raus, dass die Stieftochter und ich den selben Plan hatten.

Eine Braut muss her 🙂

Wollte die Kundin eigentlich doch ein schlichtes Abendkleid ohne Schnickschnack, wollten ihre Begleitung und ich pompös und vor allem Bling Bling 😉

Ich muss dazu einfach sagen, dass ich es immer wahnsinnig schade finde, wenn die Bräute uns sagen die würden ja „nur“ am Standesamt heiraten. „Nur“ im Schloß, auf dem Wasserturm oder „nur“ im Garten. Liebe Bräute aufgepasst. Egal wo Ihr heiratet, und wenn es Zuhause am Küchentisch ist, es ist und bleibt Euer großer Tag, Eure Hochzeit und Euer Start in ein neues Leben. Verzichtet nicht auf Euer Brautkleid, nur weil Ihr nicht in die Kirche geht.

Aber zurück zu Frau Wäsche…..

Nachdem ich nun die Kleider mit Hilfe der Tochter langsam gesteigert habe, habe ich es gewagt und die ersten weißen langen Kleider mitgebracht. Wie selbstverständlich habe ich sie einfach mit in die Kabine geschmuggelt und auf die Reaktion gewartet. Das erste Kleid war nicht so passend, das zweite Kleid war schon besser, und dann kam die Tochter, die nun auch mutiger wurde mit einem Traum aus Tüll um die Ecke. Wir mussten alle erst lachen, aber dann zog meine Kundin es an und trat vor den Spiegel.

Liebe Leser ich sage Euch, das war wieder einer dieser Momente, die man in seiner Laufbahn nicht vergessen wird. Die Kundin war verzaubert, stand lächelnd vor dem Spiegel und dann kam sie nach und nach mit den Infos hervor. Das Kleid ihrer ersten Hochzeit war nur geliehen, sie hatte es nicht selber ausgesucht. Und eigentlich fand sie ein weißes Kleid doch schön. Und diese Vintage Richtung passt auch eigentlich toll zu Ihrer Lokation, eine alte Mühle…. Aber geht es wirklich so ganz in weiß? Und dann kam mir die Idee, doch etwas Farbe dazu zu bringen.

Ein weinroter Brautgürtel mit passender Stola und der farblich abgestimmten Tasche , ein toller Schmuck ins Dekolleté, und fertig war die Braut. So glücklich und zufrieden habe ich lange kleine Kundin mehr erlebt. Man musste sich einfach mitfreuen.

Liebe Frau Wäsche, es hat mir so viel Spaß gemacht, zusammen mit Ihnen und Ihrer wirklich großartigen Begleitung Ihr Hochzeitsoutfit auszusuchen. Wir würden uns so sehr freuen, ein Hochzeitsbild von ihnen zu bekommen, denn ich bin überzeugt, Sie werden eine wunderschöne Braut sein. Das Astrapahl-Team wünscht Ihnen und Ihrem Mann eine rosige Zukunft und sind stolz, ein kleiner Teil Ihrer Hochzeit sein zu dürfen. Bleiben Sie wie Sie sind, Sie waren mir eine ganz zauberhafte Kundin.

Mit den besten Wünschen, Ariana Dahms – Kundenberaterin Astrapahl

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.